Guides

Wie alles begann - die Geburtsstunde von Filder-Segtours

Als Conny und Helmut noch ein Paar waren, unternahmen sie in 2011 eine Kreuzfahrt auf der AIDA im Mittelmeer und auf dem Programm stand auch Rom. Als Conny gerade damit fertig war, in mühseliger Arbeit das Programm mit Zug, Bus, Fusswegen und U-Bahn aus zu arbeiten, kam Helmut mit der Idee daher, dass man doch auch an der von AIDA organisierten Segway-Tour teilnehmen könne. Die Begeisterung bei Conny war alles andere als vorhanden :-( - Conny ließ sich dann aber überreden. Zu dem ohnehin schon teuren Ausflug musste man dann noch den Segway-Führerschein machen - auch schon happig. (Anmerkung: Bei uns ist das die Einweisung und die ist ja bei der Tour inbegriffen). Diese Einweisung war vor dem Abendessen und man merkte Conny bei der Begrüßung der Guides förmlich an, dass Sie doch recht angekäst war.

Dann folgte das Fahrtraining und als alle Teilnehmer bereits zum Abendessen gingen, die Guides den Parcour abbauten, wollte nur eine Teilnehmerin partout nicht vom Segway runter - Ihr wisst sicher, von wem die Rede ist.

Am Abend nach der Tour in Rom hatten wir uns dann natürlich auch mit anderen Passagieren ausgetauscht und es war klar - wir hatten in der wenigen Zeit absolut am meisten von Rom gesehen. Wir kamen  überall dorthin, wo die Busse nicht hinfahren konnten, aber wir waren auch schneller als die Fußgänger. Für uns war klar - in Zukunft bei unseren Städtereisen immer eine Segwaytour zu buchen.

In 2015 erfuhr Helmut dann, dass man Segways® auch leasen könne und beschloss 3 Segways® für die Familie an zu schaffen, da alle vom Virus "Segway" infiziert waren.

Kurz danach fragte ein Bekannter an, ob er sich für den Messestand bei einer Gewerbeausstellung ein Segway von uns ausleihen könne, weil dies doch neugierige Blicke auf sich ziehen würde. In diesem Rahmen versuchten wir dann auch zu testen, ob denn das Interesse an Segwaytouren vorhanden wäre - und wir waren völlig von der großen Nachfrage überrascht -  Filder-Segtours war geboren.


Unsere Guides
und wen es interessiert, die Entstehungsgeschichte von Filder-Segtours

Unsere Guides - auf die wir stolz sind, weil sie sich voll mit unserem Wunsch identifizieren, nämlich...

...mit Euch eine spaßige Zeit zu erleben

Die Kunst besteht darin, bei allem Ernst immer auch den Spaß im Auge zu behalten. Denn das Segway-fahren hat man nach wenigen Minuten raus und dann werden manche Gäste gerne übermütig - da muss dann auch mal eine ernste Ansage herhalten und gleichzeitig soll dennoch der Spaß im Vordergrund stehen.

Helmut begleitet Euch i. d. R. auf unseren Weinbergtouren und springt ein, wenn es klemmt.
Ausserdem fährt er meist die Schwedenscheuertour und macht all das organisatorische.

In seinem wirklichen Berufsleben kümmert sich Helmut um die Vermögen seiner Kunden. Der gelernte Bankkaufmann und damaliger Vermögensberater für eine Schweizer Bank hat sich vor 20 Jahren selbständig gemacht und berät heute seine Kunden auf Honorarbasis und ohne Provisionsabhängigkeit. 

Durch seine Selbständigkeit ist er weitgehend flexibel und fährt so auch als "Springer" und vor allem auch die Weinberg-Touren, da die Segways® ja auch dorthin transportiert werden müssen.

Conny springt immer ein, wenn ein Guide mal keine Zeit hat oder begleitet Helmut auch mal auf den Weinbergtouren und bei den Segway-Ausflügen.  Mit Ihrer freundlichen, lockeren Art und vor allem Ihrer fröhlichen Ausstrahlung nimmt sie auch den anfangs ängstlichen alle Befürchtungen ab.

Wenn sie nicht Segway® fährt, arbeitet sie als Teamleiterin in der Lohnbuchhaltung, reist in der Welt herum oder geht mit ihren Töchtern in London shoppen.

Tina ist Euer Guide auf der 4-Mühlentour und dies meist am Mittwoch, Sie ist unser kleiner Sonnenschein.

Tina ist beruflich sehr eingespannt als Assistenz bei einer großen Unternehmensberatung. Und doch ist auch sie schon lange vom Segway®-Virus infiziert und liebt es, dabei in der Natur zu fahren und vor allem tolle Menschen zu treffen. Und da ist sie bei uns gerade richtig, denn wir haben die besten Gäste :-)

Wenn Sie nicht auf dem Segway® steht, dann findet man sie im Fitness-Studio oder im Kreis Ihres Freundeskreises

Sarina fährt hauptsächlich die Waldenbuchtour und man merkt ihr stets an, dass ihr das sehr viel Spaß macht. Das schöne ist, dass Sarina nichts aus der Ruhe bringen kann.

Obwohl Sarina im letzten Jahr mit ihrem Freund nach Reutlingen gezogen ist, bleibt sie uns treu, was uns wirklich sehr freut. Sie probiert gerne neue Sachen aus, wie Surfen oder Wasserskifahren und vor zwei Jahren bei uns das Segway® fahren und ist dann vor lauter Begeisterung gleich bei uns als Segway-Guide eingestiegen.

Sonst arbeitet Sie bei der IG Metall als Assistenz und widmet sich in ihrer Freizeit ihrem Freund und ihrem Dalmatiner Charly, liest gerne und reist in der Welt umher.


 .....noch kein Bild und Text gibt es von unserem Frauenschwarm "Julian", aber das folgt alles noch. Neu an Bord wird dieses Jahr noch Jeremias und vielleicht Marcel sein


                             und solltest Du das jetzt lesen und dir vorstellen können, auch bei uns als Segway-Guide

                             einsteigen zu können - dann schicke uns doch am besten eine mail an 
                             info@filder-segtours.de mit bem Betreff "Guidebewerbung"

Diese Webseite setzt Cookies ein. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren